Lade Veranstaltungen

« Alle Ver­an­stal­tun­gen

  • Die­se Ver­an­stal­tung hat be­reits statt­ge­fun­den.

„Hitler. Macht. Oper“: Exklusive Kuratorenführung

13. Januar, 13:30 bis 18:30

Ab­fahrt 13.30 Uhr, Park & Ride Heinrichsdamm/​​Hain
Han­dy Rei­se­lei­te­rin Frie­de­ri­ke Eh­ren­forth 0152-57654464
Han­dy Bus­fah­rer Jür­gen Scharf 0160-1588044
Be­ginn der Füh­rung durch Aus­stel­lungs­ku­ra­tor To­bi­as Rei­chard 15:00 Uhr
Kos­ten Fahrt­kos­ten mit Füh­rung (bei kos­ten­lo­sem Ein­tritt für die Son­der­schau) für Mit­glie­der 25 €, für Nicht­mit­glie­der 25 €. Für die­sen Ter­min  sind noch Plät­ze frei. Ver­bind­li­che An­mel­dung bit­te per E-Mail an: reisedienst-rwv-bamberg@t-online.de bzw. an beer@rwv-bamberg.de
Rück­kehr in Bam­berg ge­gen 18:30 Uhr
Kurz­in­fo zur Aus­stel­lung Das Mu­sik­thea­ter spiel­te eine wich­ti­ge Rol­le in der na­tio­nal­so­zia­lis­ti­schen Pro­pa­gan­da – ge­ra­de in Nürn­berg: sei­en es „Die Meis­ter­sin­ger von Nürn­berg“ zur Er­öff­nung der Reichs­par­tei­ta­ge im Opern­haus oder „Die Göt­ter­däm­me­rung“ als letz­te Vor­stel­lung vor der kriegs­be­ding­ten Schlie­ßung al­ler Thea­ter. Auch die Stadt selbst wur­de zur Büh­ne und Ku­lis­se für die Auf­mär­sche der Na­tio­nal­so­zia­lis­ten. Opern­büh­ne und Stadt tra­ten in ei­nen in­sze­nier­ten Dia­log: Die letz­te Sze­ne der „Meis­ter­sin­ger“ im Opern­haus glich der Sze­ne­rie in den Stra­ßen Nürn­bergs bis in De­tails. Auch der von Adolf Hit­ler ver­an­lass­te Um­bau des Opern­hau­ses zeigt, dass in Nürn­berg Äs­the­tik, Ur­ba­ni­tät und po­li­ti­sche Macht­aus­übung in be­son­de­rer Be­zie­hung zu­ein­an­der stan­den. Die Aus­stel­lung Hit­ler. Macht. Oper –Pro­pa­gan­da und Mu­sik­thea­ter in Nürn­berg geht der Fra­ge die­ser Wech­sel­wir­kun­gen nach, bringt Zeit­zeu­gen zu Ge­hör, zeigt die be­son­de­re Funk­ti­on, die Adolf Hit­ler (vor al­lem) der Nürn­ber­ger Oper zu­maß und be­leuch­tet ex­em­pla­risch die In­stru­men­ta­li­sie­rung von Kunst für po­li­ti­sche Pro­pa­gan­da. Die Aus­stel­lung ba­siert auf For­schungs­er­geb­nis­sen des DFG-Pro­­jekts „In­sze­nie­rung von Macht und Un­ter­hal­tung. Pro­pa­gan­da und Mu­sik­thea­ter in Nürn­berg 1920–1950“, das vom For­schungs­in­sti­tut für Mu­sik­thea­ter Thurnau auf In­itia­ti­ve des Staats­thea­ters Nürn­berg durch­ge­führt wird.

Veranstaltungsort

Do­ku­men­ta­ti­ons­zen­trum Reichs­par­tei­tags­ge­län­de Nürn­berg
Bay­ern­stra­ße 110
Nürn­berg, 90478 Deutsch­land
+ Goog­le Kar­te