Neuester Beitrag

Die Nebenfiguren sind der Hit

Ein tur­bu­len­tes Opern­ver­gnü­gen: Jo­sef Köp­p­lin­ger in­sze­niert Gioac­chi­no Ros­si­nis „Bar­bier von Se­vil­la“ am Staats­thea­ter Nürn­berg. Wis­sen Sie, was ein Gratt­ler ist? Laut Eck­hard Hen­scheid, dem sprachmäch­ti­gen Men­schen­be­ob­ach­ter aus der Ober­pfalz, ist…

Barocke Pracht ohne Happyend

Die Bay­reu­ther Sän­ger­le­gen­de Anja Sil­ja, Nach­wuchs­so­lis­ten und die Münch­ner Hof­ka­pel­le prä­sen­tie­ren die Has­­se-Oper „Ar­ta­ser­se“ zur Wie­der­eröff­nung des re­stau­rier­ten Mark­gräf­li­chen Opern­hau­ses zu Bay­reuth. Ob der stab­ge­reim­ten Fül­le an Gold und Glanz…

Wahrnehmungstheater

Zum 100. Ge­burts­tag des Kom­po­nis­ten Bernd Alois Zim­mer­mann steht des­sen Oper „Die Sol­da­ten“ im Mit­tel­punkt des zwei­tä­gi­gen Sym­po­si­ums, das das Staats­thea­ter Nürn­berg in Zu­sam­men­ar­beit mit der Bernd Alois Zim­­mer­­mann-Ge­­sam­t­aus­ga­­be (Ber­­lin-Bran­­den­bur­gi­­sche…

Das verdächtige Saxophon

Das Ri­­chard-Wag­ner-Mu­­se­um Bay­reuth zeigt bis 27. Mai eine Son­der­aus­stel­lung zur „Ent­ar­te­ten Mu­sik im NS-Staat“. Nach den na­tio­nal­so­zia­lis­ti­schen Bü­cher­ver­bren­nun­gen von 1933 und der Ver­trei­bung und In­haf­tie­rung re­gime­kri­ti­scher Künst­ler folg­te 1937 die…