Lade Veranstaltungen

« Alle Ver­an­stal­tun­gen

Stephan Jöris: Der „Ring“ in Bayreuth

13. November, 19:00 bis 21:00

„Wie er mit­singt, tak­tiert, auf dem Thea­ter her­um­fährt usw.! Al­les ist ein not­wen­di­ges Be­dürf­nis für Wag­ners See­len­zu­stand, der al­les noch ein­mal aus­schwit­zen will, was er kom­po­niert hat. In­dem er sei­ne Mu­sik hört, über­kommt ihn – so scheint es mir – eine Art Paro­xis­mus und in die­sem Aus­strö­men der Ge­füh­le be­fin­det er sich kör­per­lich wohl und es scheint mir, als ob es ihm eine Wohl­tat ist, zu ra­sen.“ So schreibt Ri­chard Wag­ners Re­gie­as­sis­tent Ri­chard Fri­cke in sei­nen Er­in­ne­run­gen zum Ent­ste­hen der „Ring“-Uraufführung 1876 in Bay­reuth. Drei­und­zwan­zig Jah­re hat Ri­chard Wag­ner für die Ge­samt­auf­füh­rung sei­nes Opus Ma­gnum ge­lebt und ge­kämpft, um es in sei­nem ei­gens da­für ge­bau­ten Fest­spiel­haus er­leb­bar zu ma­chen. In bis­her fünf­zehn An­läu­fen voll­zog sich in der „Werk­statt“ auf dem grü­nen Hü­gel der fas­zi­nie­ren­de Pro­zess, Wag­ners kom­ple­xe Kopf­ge­burt ad­äquat zu ver­wirk­li­chen. Durch­setzt mit un­wahr­schein­li­chem Ge­sche­hen auf und vor al­lem hin­ter der Büh­ne. Ein Ex­pe­ri­ment, das nie ab­ge­schlos­sen sein wird. In Wort und Bild bringt der Re­gis­seur und Dra­ma­turg Ste­phan Jö­ris, der von 1988 bis 2010 küns­t­­le­­risch-or­ga­­ni­­sa­­to­­ri­­scher Mit­ar­bei­ter Wolf­gang Wag­ners war, auf den Punkt, war­um die Te­tra­lo­gie auch an ih­rem thea­tra­li­schen Ge­burts­ort ein Ex­pe­ri­ment ist, das nie ab­ge­schlos­sen sein wird. Der Vor­trag fin­det in Zu­sam­men­ar­beit mit der Volks­hoch­schu­le Bam­berg Stadt am 13. No­vem­ber um 19 Uhr im Gro­ßen VHS-Saal (Tränk­gas­se 4) statt.

Details

Da­tum:
13. No­vem­ber
Zeit:
19:00 bis 21:00

Veranstalter

VHS Bam­berg Stadt
Te­le­fon:
0951-871108
Web­site:
https://​www​.vhs​-bam​berg​.de/

Veranstaltungsort

VHS Bam­berg Stadt, Gro­ßer Saal
Tränk­gas­se 4
Bam­berg, 96052 Deutsch­land
+ Goog­le Kar­te