Edelmut, Ethos und Grazie

Der Bey­on­­cé-Cho­­reo­graph Sidi Lar­bi Cher­kaoui macht an der Baye­ri­schen Staats­oper aus Glucks „Al­ces­te“ ein Tanz­thea­ter mit Ge­sang, das bis auf die fehl­be­setz­te Ti­tel­fi­gur über­zeugt. Wo kann man an ei­nem Opern­abend…

Weichherziges Männergezücht

Film­re­gis­seur An­dre­as Dre­sen ver­setzt Gia­co­mo Puc­ci­nis Wes­­tern-Oper „La fan­ciul­la del West“ am Münch­ner Na­tio­nal­thea­ter glaub­haft und be­rüh­rend in die Ge­gen­wart. Wes­­tern-Lie­b­ha­ber – ob sie nun Klas­si­ker wie „Zwölf Uhr mit­tags“…

Augen zu und durch!

Sze­nisch ist der neue „Par­si­fal“ an der Baye­ri­schen Staats­oper ein Rein­fall, mu­si­ka­lisch hin­ge­gen ein Glanz­licht. Die Vor­stel­lung vom 8. Juli gibt es kos­ten­los im Live­stream. Wenn im Vor­feld ei­ner Pre­mie­re…

Im Monstrositätenkabinett

Frank Cas­torf hat im Münch­ner Na­tio­nal­thea­ter die drei­ak­ti­ge Oper „Aus ei­nem To­ten­haus“ von Leoš Janáček in­sze­niert. Das Pre­mie­ren­pu­bli­kum fei­er­te die Mit­wir­ken­den und re­agier­te ge­spal­ten auf das Re­gie­team. Frank Cas­torf, des­sen…