Szenen-Macher und produktives Gedenken

Zu Dis­kurs Bay­reuth 2019 mit dem The­men­schwer­punkt In­sze­nie­rung und In­ter­pre­ta­ti­on, ei­ner Ur­auf­füh­rung und wei­te­ren Ver­an­stal­tun­gen hat der Vor­ver­kauf be­gon­nen.

Heu­er leuch­tet der Un­ter­grund des Dis­kurs-Mo­tivs gelb. Vor­la­ge: Bay­reu­ther Fest­spie­le

Als im vo­ri­gen Jahr im Rah­men der Bay­reu­ther Dis­kurs-Rei­he erst­mals eine Opern­ur­auf­füh­rung auf dem Pro­gramm stand, sorg­te das für  Schlag­zei­len. Aus gu­tem Grund. Denn was der Re­gis­seur Pe­ter Es­ter­ha­zy für die hoch­ka­rä­tig be­setz­te Mu­sik­thea­ter­pro­duk­ti­on „der ver­schwun­de­ne hoch­zeiter“ von Klaus Lang ins ehe­ma­li­ge Reichs­hof-Kino zau­ber­te, war im  Fest­spiel­jahr­gang 2018 ein­deu­tig die bes­te Neu­in­sze­nie­rung und topp­te den neu­en „Lo­hen­grin“ sze­nisch bei wei­tem. Man darf also ge­spannt sein, ob das von Ma­rie Lui­se Maintz kon­zi­pier­te Rah­men­pro­gramm bei sei­ner drit­ten Auf­la­ge die in­zwi­schen ho­hen Er­war­tun­gen er­fül­len kann. „Dis­kurs Bay­reuth“ bie­tet 2019, wie die Bay­reu­ther Fest­spie­le mit­tei­len, acht sehr un­ter­schied­li­che Ver­an­stal­tun­gen an elf Ta­gen wäh­rend der Fest­spiel­zeit an: https://​www​.bay​reu​ther​-fest​spie​le​.de/​t​e​s​t​-​d​-​b​th/

Am 13. Au­gust 2019 fin­det die Ur­auf­füh­rung des Stücks „Sieg­fried“ in der Kul­tur­büh­ne „Reichs­hof“ statt. Das re­nom­mier­te und er­folg­rei­che Au­toren­duo Fe­r­idun Zai­mo­g­lu und Gün­ter Sen­kel schuf die­ses Werk aus An­lass des 150. Ge­burts­ta­ges Sieg­fried Wag­ners im Auf­trag der Bay­reu­ther Fest­spie­le GmbH. Es ist eine künst­le­ri­sche Aus­ein­an­der­set­zung mit der viel­sei­ti­gen und mehr­di­men­sio­na­len Per­sön­lich­keit des „Meis­ter­sohns“, des schaf­fen­den Künst­lers, Re­gis­seurs, Di­ri­gen­ten, Szen­o­gra­fen, des Fest­spiel­lei­ters, des Men­schen in au­ßer­ge­wöhn­li­cher Form und sprach­lich ge­schärft poin­tiert – ein Werk des pro­duk­ti­ven Ge­den­kens. Re­gie führt Phil­ipp Preuss in der Aus­stat­tung von Ra­mal­lah Au­brecht, es spie­len Fe­lix Rö­mer von der Ber­li­ner Schau­büh­ne und Fe­lix Axel Preiß­ler, der sei­ne Schau­spiel­erlauf­bahn in der Sai­son 2007/08 am E.T.A.-Hoffmann-Theater be­gon­nen hat, an­schlie­ßend ans Staats­thea­ter Nürn­berg wech­sel­te und seit 2013 Mit­glied im En­sem­ble des Schau­spiels Leip­zig ist: https://​www​.bay​reu​ther​-fest​spie​le​.de/​p​r​o​g​r​a​m​m​/​d​i​s​k​u​r​s​-​b​a​y​r​e​u​t​h​/​s​i​e​g​f​r​i​ed/

Er­gänzt wird das Er­in­nern an Sieg­fried Wag­ner durch eine Po­di­ums­dis­kus­si­on mit dem Ti­tel „Sieg­fried Wag­ner – Werk und Wir­kung“, die in Ko­ope­ra­ti­on mit dem Ri­chard-Wag­ner-Mu­se­um Bay­reuth am 30. Juli 2019 in Haus Wahn­fried statt­fin­det: https://​www​.bay​reu​ther​-fest​spie​le​.de/​p​r​o​g​r​a​m​m​/​d​i​s​k​u​r​s​-​b​a​y​r​e​u​t​h​/​s​i​e​g​f​r​i​e​d​-​w​a​g​n​e​r​-​z​u​m​-​1​5​0​-​g​e​b​u​r​t​s​t​ag/

In Haus Wahn­fried (Ri­chard-Wag­ner-Mu­se­um Bay­reuth) gibt es vier „Diskurs“-Konzerte un­ter dem Ober­be­griff „Mu­sik und Sze­ne“ am 30. Juli so­wie am 3., 22. und 24. Au­gust 2019. Ne­ben  Mit­wir­ken­den der Bay­reu­ther Fest­spie­le wird in Kon­zert und Live-Per­for­mance der dä­ni­sche Kom­po­nist und Me­di­en­künst­ler Si­mon Ste­en-An­der­sen auf­tre­ten: https://​www​.bay​reu​ther​-fest​spie​le​.de/​p​r​o​g​r​a​m​m​/​d​i​s​k​u​r​s​-​b​a​y​r​e​u​t​h​/​k​o​n​z​e​r​t​e​-​2​0​19/

Das Sym­po­si­um mit dem Ti­tel „Sze­nen-Ma­cher“ wid­met sich vom 2. bis 4. Au­gust 2019 auch in Haus Wahn­fried in kon­tro­ver­ser Wei­se der The­ma­tik „Ri­chard Wag­ners Mu­sik­dra­men und ihre sze­ni­sche Rea­li­sie­rung“ https://​www​.bay​reu​ther​-fest​spie​le​.de/​p​r​o​g​r​a​m​m​/​d​i​s​k​u​r​s​-​b​a​y​r​e​u​t​h​/​s​y​m​p​o​s​i​u​m​-​2​0​19/

Im Mark­gräf­li­chen Opern­haus Bay­reuth, ei­ner Welt­kul­tur­er­be­stät­te, fin­det am 12. Au­gust 2019 ein Lie­der­abend mit dem welt­weit ge­fei­er­ten Bas­sis­ten Gün­ther Groiss­böck (bei den Bay­reu­ther Fest­spie­len 2019 als Veit Po­gner in „Die Meis­ter­sin­ger von Nürn­berg“ und als Gur­nemanz in „Par­si­fal“) und der Pia­nis­tin Alex­an­dra Go­lou­bits­ka­ia statt.

Der Ein­tritt zu Po­di­ums­dis­kus­si­on und Sym­po­si­um ist frei. Kar­ten zu den Auf­füh­run­gen „Sieg­fried“, den vier „Diskurs“-Konzerten so­wie zum Lie­der­abend kön­nen im Vor­ver­kauf auf dem Por­tal von Ti­cket­mas­ter ® ent­we­der on­line un­ter https://​www​.ti​cket​mas​ter​.de/​a​r​t​i​s​t​/​b​a​y​r​e​u​t​h​e​r​-​f​e​s​t​s​p​i​e​l​e​-​t​i​c​k​e​t​s​/​9​5​7​9​6​8​?​c​a​m​e​f​r​o​m​=​d​e​_​v​a​_​0​5​447 oder bei ei­ner der au­to­ri­sier­ten Vor­ver­kaufs­stel­len https://​www​.ti​cket​mas​ter​.de/​h​e​l​p​/​o​u​t​l​e​t​_​s​e​a​r​c​h​.​h​t​m​l​?​l​a​n​g​u​a​g​e​=​d​e​-de er­wor­ben wer­den. Te­le­fo­ni­scher Be­stell­ser­vice: 01806 999 0000 (0,20 € An­ruf aus dem deut­schen Fest­netz; max. 0,60 € An­ruf aus dem deut­schen Mo­bil­funk­netz)

Ähnliche Beiträge