Nach den Festspielen ist vor der Festspielen

Für die Bay­reu­ther Fest­spie­le 2023 liegt be­reits der de­tail­lier­te Spiel­plan vor. So­gar schon mit dem Gros der Solisten.

„Parsifal“-Regisseur Jay Scheib Foto: Bay­reu­ther Festspiele

Dass die Bay­reu­ther Fest­spie­le ih­ren neu­en Spiel­plan schon zum Ende der ak­tu­el­len Sai­son mit­samt dem Gros der So­lis­ten on­line ge­stellt ha­ben, ist ein No­vum und könn­te da­mit zu tun ha­ben, dass der Ver­trag von Fest­spiel­lei­te­rin Ka­tha­ri­na Wag­ner 2025 aus­läuft. Für letz­te­res spricht auch, dass sie bei der vir­tu­el­len Pres­se­kon­fe­renz vor Fest­spiel­be­ginn schon die Di­ri­gen­ten-Na­men der nächs­ten Neu­pro­duk­tio­nen ge­nannt hat. Zwei vor­ma­li­ge „Parsifal“-Dirigenten wer­den in den Or­ches­ter­gra­ben zu­rück­keh­ren: 2024 wird Se­my­on Bych­kov, der 2018 in Bay­reuth de­bü­tier­te, den neu­en „Tris­tan“ lei­ten, Da­nie­le Gat­ti, der das Haus seit 2008 kennt, kommt für die neu­en „Meis­ter­sin­ger“ 2025 wie­der ins Festspielhaus.

Als ein­zi­ge Neu­in­sze­nie­rung steht im kom­men­den Som­mer „Par­si­fal“ in ei­ner Ver­si­on für Aug­men­ted Rea­li­ty an: Der ame­ri­ka­ni­sche Re­gis­seur Jay Scheib wird das Büh­nen­weih­fest­spiel op­tisch mit di­gi­ta­len Ele­men­ten um­set­zen, die das Pu­bli­kum nur mit ent­spre­chen­den Spe­zi­al­bril­len se­hen kann. Am Pult steht erst­mals Pa­blo He­ras-Ca­sa­do, Jo­seph Cal­le­ja de­bü­tiert als Par­si­fal, Eka­te­ri­na Se­men­chuk als Kund­ry, Ge­org Zep­pen­feld singt und spielt den Gurnemanz.

Die Neu­in­sze­nie­rung wird sie­ben­mal ge­ge­ben, da­ne­ben ste­hen zwei Fest­spiel Open Air-Aben­de und die Wie­der­auf­nah­men auf dem Pro­gramm: „Tann­häu­ser“ (5 x) mit Pult-De­bü­tan­tin Na­tha­lie Stutz­mann, „Der flie­gen­de Hol­län­der“ (5 x) un­ter Oksa­na Li­niv, der „Ring des Ni­be­lun­gen“ (3 x) er­freu­li­cher­wei­se end­lich un­ter Pie­ta­ri In­ki­nen, so­wie „Tris­tan und Isol­de“ (2 x) un­ter Mar­kus Poschner.

Dass die stu­pen­de Wag­ner­sän­ge­rin Lise Da­vid­sen im nächs­ten Som­mer nicht mehr im Fest­spiel­haus zu er­le­ben sein wird, ist zu be­dau­ern. Aber Eli­sa­beth Tei­ge, die heu­er höchst er­folg­reich als Freia, Gutru­ne und Sen­ta de­bü­tier­te, dürf­te si­cher auch als Eli­sa­beth (und Sen­ta) über­zeu­gen, wäh­rend Emi­ly Ma­gee als Sieg­lin­de und Gutru­ne zu­rück­kehrt. Im „Ring“ über­nimmt Ca­the­ri­ne Fos­ter die Brünn­hil­den von Ire­ne Théo­rin, To­masz Ko­nie­cz­ny von Egils Si­lins auch den „Rheingold“-Wotan und Dmi­try Be­los­sels­kiy den Ha­gen von Al­bert Doh­men. Der mit nur drei Jung-Sieg­frie­den nicht aus­ge­las­te­te An­dre­as Schager gibt zu­sätz­lich den Erik, John Lundgren kehrt als Hol­län­der zu­rück an den Grü­nen Hü­gel. Bei den klei­ne­ren Par­tien fällt auf, dass Kel­ly God nach wie vor als Ger­hil­de und 3. Norn be­setzt ist. Hof­fent­lich war sie bei den Pre­mie­ren ohne An­sa­ge wirk­lich nur schreck­lich in­dis­po­niert, was je­der im Stream der „Göt­ter­däm­me­rung“ nach­hö­ren kann.

Fest­spiel Open Air I Mon­tag, 24. Juli 2023, 20:00 Uhr
Par­si­fal I Diens­tag, 25. Juli 2023, 16:00 Uhr
Das Rhein­gold I Mitt­woch, 26. Juli 2023, 18:00 Uhr
Die Wal­kü­re I Don­ners­tag, 27. Juli 2023, 16:00 Uhr
Tann­häu­ser I Frei­tag, 28. Juli 2023, 16:00 Uhr
Sieg­fried I Sams­tag, 29. Juli 2023, 16:00 Uhr
Par­si­fal II Sonn­tag, 30. Juli 2023, 16:00 Uhr
Göt­ter­däm­me­rung I Mon­tag, 31. Juli 2023, 16:00 Uhr
Der flie­gen­de Hol­län­der I Diens­tag, 01. Au­gust 2023, 18:00 Uhr
Fest­spiel Open Air II Mitt­woch, 02. Au­gust 2023, 20:00 Uhr
Tris­tan und Isol­de I Don­ners­tag, 03. Au­gust 2023, 16:00 Uhr
Der flie­gen­de Hol­län­der II Frei­tag, 04. Au­gust 2023, 18:00 Uhr
Das Rhein­gold II Sams­tag, 05. Au­gust 2023, 18:00 Uhr
Die Wal­kü­re II Sonn­tag, 06. Au­gust 2023, 16:00 Uhr
Tann­häu­ser II Mon­tag, 07. Au­gust 2023, 16:00 Uhr
Sieg­fried II Diens­tag, 08. Au­gust 2023, 16:00 Uhr
Göt­ter­däm­me­rung II Don­ners­tag, 10. Au­gust 2023, 16:00 Uhr
Der flie­gen­de Hol­län­der III Frei­tag, 11. Au­gust 2023, 18:00 Uhr
Par­si­fal III Sams­tag, 12. Au­gust 2023, 16:00 Uhr
Tris­tan und Isol­de II Sonn­tag, 13. Au­gust 2023, 16:00 Uhr
Der flie­gen­de Hol­län­der IV Mon­tag, 14. Au­gust 2023, 18:00 Uhr
Par­si­fal IV Diens­tag, 15. Au­gust 2023, 16:00 Uhr
Tann­häu­ser III Mitt­woch, 16. Au­gust 2023, 16:00 Uhr
Der flie­gen­de Hol­län­der V Frei­tag, 18. Au­gust 2023, 18:00 Uhr
Par­si­fal V Sams­tag, 19. Au­gust 2023, 16:00 Uhr
Tann­häu­ser IV Sonn­tag, 20. Au­gust 2023, 16:00 Uhr
Das Rhein­gold III Mon­tag, 21. Au­gust 2023, 18:00 Uhr
Die Wal­kü­re III Diens­tag, 22. Au­gust 2023, 16:00 Uhr
Par­si­fal VI Mitt­woch, 23. Au­gust 2023, 16:00 Uhr
Sieg­fried III Don­ners­tag, 24. Au­gust 2023, 16:00 Uhr
Göt­ter­däm­me­rung III Sams­tag, 26. Au­gust 2023, 16:00 Uhr
Par­si­fal VII Sonn­tag, 27. Au­gust 2023, 16:00 Uhr
Tann­häu­ser V Mon­tag, 28. Au­gust 2023, 16:00 Uhr

Par­si­fal
Mu­si­ka­li­sche Lei­tung: Pa­blo Heras-Casado
Re­gie: Jay Scheib
Büh­ne: Mimi Lien
Kos­tüm: Me­ent­je Nielsen
Vi­deo: Joshua Higgason
Chor­lei­tung: Eber­hard Friedrich

Am­for­tas: Derek Welton
Ti­tu­rel: To­bi­as Kehrer
Gur­nemanz: Ge­org Zeppenfeld
Par­si­fal: Jo­seph Calleja
Klings­or: Nordan Shanahan
Kund­ry: Eka­te­ri­na Semenchuk
1. Grals­rit­ter: Siy­abon­ga Maqungo
2. Grals­rit­ter: Jens-Erik Aasbø
1. Knap­pe: N.N.
2. Knap­pe: N.N.
3. Knap­pe: Jor­ge Rodríguez-Norton
4. Knap­pe: N.N.
Klings­ors Zau­ber­mäd­chen: N.N.
Alt­so­lo: N.N.

Der Ring des Nibelungen
Mu­si­ka­li­sche Lei­tung: Pie­ta­ri Inkinen
Re­gie: Va­len­tin Schwarz
Büh­ne: An­drea Cozzi
Kos­tüm: Andy Besuch
Dra­ma­tur­gie: Kon­rad Kuhn
Licht: Rein­hard Traub
Vi­deo (Das Rheingold/​Götterdämmerung): Luis Au­gust Krawen
Chor­lei­tung (Göt­ter­däm­me­rung): Eber­hard Friedrich

Das Rhein­gold
Wo­tan: To­masz Konieczny
Don­ner: Rai­mund Nolte
Froh: At­ti­lio Glaser
Loge: Da­ni­el Kirch
Fri­cka: Chris­ta Mayer
Freia: N.N.
Erda: Okka von der Damerau
Al­be­rich: Olafur Sigurdarson
Mime: Ar­nold Bezuyen
Fa­solt: Jens-Erik Aasbø
Faf­ner: To­bi­as Kehrer
Wog­lin­de: N.N.
Floß­hil­de: Ste­pha­nie Houtzeel
Well­gun­de: Si­mo­ne Schröder

Die Wal­kü­re
Sieg­mund: Klaus Flo­ri­an Vogt
Hun­ding: Ge­org Zeppenfeld
Wo­tan: To­masz Konieczny
Sieg­lin­de: Emi­ly Magee
Brünn­hil­de: Ca­the­ri­ne Foster
Fri­cka: Chris­ta Mayer
Ger­hil­de: Kel­ly God
Ort­lin­de: Brit-Tone Müllertz
Wal­trau­te: N.N.
Schwert­lei­te: Chris­ta Mayer
Helm­wi­ge: Da­nie­la Köhler
Sie­gru­ne: Ste­pha­nie Houtzeel
Grim­ger­de: Ma­rie Hen­ri­et­te Reinhold
Ross­weis­se: Si­mo­ne Schröder

Sieg­fried
Sieg­fried: An­dre­as Schager
Mime: Ar­nold Bezuyen
Der Wan­de­rer: To­masz Konieczny
Al­be­rich: Olafur Sigurdarson
Faf­ner: To­bi­as Kehrer
Erda: Okka von der Damerau
Brünn­hil­de: Da­nie­la Köhler
Der Wald­vo­gel: N.N.

Göt­ter­däm­me­rung
Sieg­fried: Ste­phen Gould
Gun­ther: Mi­cha­el Kupfer-Radecky
Al­be­rich: Olafur Sigurdarson
Ha­gen: Dmi­try Belosselskiy
Brünn­hil­de: Ca­the­ri­ne Foster
Gutru­ne: Emi­ly Magee
Wal­trau­te: Chris­ta Mayer
1. Norn: Okka von der Damerau
2. Norn: Si­mo­ne Schröder
3. Norn: Kel­ly God
Wog­lin­de: N.N.
Well­gun­de: Ste­pha­nie Houtzeel
Floß­hil­de: Si­mo­ne Schröder

Tann­häu­ser
Mu­si­ka­li­sche Lei­tung: Na­tha­lie Stutzmann
Re­gie: To­bi­as Kratzer
Büh­ne: Rai­ner Sellmaier
Kos­tüm: Rai­ner Sellmaier
Licht: Rein­hard Traub
Vi­deo: Ma­nu­el Braun
Dra­ma­tur­gie: Kon­rad Kuhn
Chor­lei­tung: Eber­hard Friedrich

Land­graf Her­mann: Dmi­try Belosselskiy
Tann­häu­ser: Ste­phen Gould
Wolf­ram von Eschen­bach: Mar­kus Eiche
Walt­her von der Vo­gel­wei­de: Siy­abon­ga Maqungo
Bite­rolf: Olafur Sigurdarson
Hein­rich der Schrei­ber: Jor­ge Rodríguez-Norton
Rein­mar von Zwe­ter: Jens-Erik Aasbø
Eli­sa­beth, Nich­te des Land­gra­fen: Eli­sa­beth Teige
Ve­nus: Eka­te­ri­na Gubanova
Os­kar: Man­ni Laudenbach

Der flie­gen­de Holländer
Mu­si­ka­li­sche Lei­tung: Oksa­na Lyniv
Re­gie: Dmi­tri Tcherniakov
Büh­ne: Dmi­tri Tcherniakov
Kos­tüm: Ele­na Zaytseva
Licht: Gleb Filshtinsky
Dra­ma­tur­gie: Ta­tia­na Werestchagina
Chor­lei­tung: Eber­hard Friedrich

Da­land: Ge­org Zeppenfeld
Sen­ta: Eli­sa­beth Teige
Erik: An­dre­as Schager
Mary: Na­di­ne Weissmann
Der Steu­er­mann: At­ti­lio Glaser
Der Hol­län­der: John Lundgren

Tris­tan und Isolde
Mu­si­ka­li­sche Lei­tung: Mar­kus Poschner
Re­gie: Ro­land Schwab
Büh­ne: Pie­ro Vinciguerra
Kos­tüm: Ga­brie­le Rupprecht
Dra­ma­tur­gie: Chris­ti­an Schröder
Licht: Ni­col Hungsberg
Vi­deo: Luis Au­gust Krawen
Chor­lei­tung: Eber­hard Friedrich

Tris­tan: Ste­phen Gould
Mar­ke: Ge­org Zeppenfeld
Isol­de: Ca­the­ri­ne Foster
Kur­wen­al: Mar­kus Eiche
Me­lot: Olafur Sigurdarson
Bran­gä­ne: Chris­ta Mayer
Ein Hirt: Jor­ge Rodríguez-Norton
Ein Steu­er­mann: Rai­mund Nolte
Jun­ger Seee­mann: Siy­abon­ga Maqungo