Bayreuth-„Ring“ auf Stage+

Sta­ge+ heißt eine neue Strea­ming-Platt­form der Deut­schen Gram­mo­phon, die heu­te mit dem ak­tu­el­len Bay­reu­ther „Ring“ startet.

„Rheingold“-Szene mit Olafur Si­gur­dar­son (Al­be­rich) und Ar­nold Be­zuy­en (Mime) mit Sta­tis­ten­kin­dern. Foto: DG/BF

Die Deut­sche Gram­mo­phon hat ihre neue Strea­ming­platt­form Sta­ge+ ge­star­tet, auf der kos­ten­pflich­tig wö­chent­li­che Live­streams, In­ter­views, Do­ku­men­tar­fil­me und Mu­sik­vi­de­os, re­gel­mä­ßi­ge ku­ra­tier­te Vi­deo- und Au­dio­ver­öf­fent­li­chun­gen, ein um­fang­rei­ches und ex­klu­si­ves Vi­deo-Ar­chi­v​ so­wie über 1000 iko­ni­sche Klas­sik-Al­ben​ zur Ver­fü­gung ste­hen sol­len. Zum Auf­takt gibt es heu­te Abend die Pre­mie­re der „Rheingold“-Aufzeichnung der Bay­reu­ther Fest­spie­le 2022 (In­sze­nie­rung: Va­len­tin Schwarz, Di­ri­gent: Cor­ne­li­us Meis­ter). Bis An­fang De­zem­ber kom­men nach­ein­an­der auch die wei­te­ren „Ring“-Werke der dies­jäh­ri­gen Neu­pro­duk­ti­on ins An­ge­bot, das au­ßer­dem un­ter an­de­rem den Castorf-„Ring“ von 2016 so­wie ak­tu­el­le und äl­te­re Ein­spie­lun­gen von auch iko­ni­schen In­sze­nie­run­gen der Fest­spie­le bie­tet. Das Abo kos­tet mo­nat­lich 14,90 und jähr­lich 149 Euro.

 

Ähnliche Beiträge