Unser neuer Vorstand

Nein, das sind nicht die deut­lich un­ter­be­setz­ten „Meis­ter­sin­ger von Bam­berg“. Son­dern un­ser neu­er Vor­stand, der bei der im Zwei-Jah­res-Tur­nus statt­fin­den­den Mit­glie­der­ver­samm­lung am 4. De­zem­ber 2019 im Ho­tel Bam­ber­ger Hof ein­stim­mig ge­wählt wur­de. 33 stimm­be­rech­tig­te Mit­glie­der so­wie zwei Voll­mach­ten sorg­ten bei ent­spre­chen­den Ent­hal­tun­gen für ein Wahl­er­geb­nis, das man sonst nur aus Dik­ta­tu­ren zu ken­nen glaubt. Auf der Ta­ges­ord­nung stan­den zu­nächst di­ver­se Rück­bli­cke –  her­vor­ge­ho­ben sei die er­freu­li­che Tat­sa­che, dass trotz ei­ni­ger, über­wie­gend um­zugs­be­ding­ter Aus­trit­te der Mit­glie­der­stand seit Ende 2016 von 80 auf 112 an­ge­wach­sen ist und dass ge­nü­gend Geld auf dem Ver­eins­kon­to ist, um bei den Ver­an­stal­tun­gen das ge­wohnt hohe Ni­veau der letz­ten Jah­re auch fi­nan­zie­ren zu kön­nen. Nach den an­ste­hen­den Ver­ab­schie­dun­gen aus dem Vor­stand von der lei­der ver­hin­der­ten bis­he­ri­gen kom­mis­sa­ri­schen Schrift­füh­re­rin Ul­ri­ke Mül­ler und den Rech­nungs­prü­fern El­mar Wen­den­burg und Mar­tin Köhl, nach den not­wen­di­gen  Sat­zungs­än­de­run­gen, nach Rech­nungs­prü­fung und Ent­las­tung des Vor­stands sorg­te Prof. Dr. Cle­mens Ren­ker als Wahl­lei­ter für ei­nen kom­pli­ka­ti­ons­frei­en Wahl­gang, an des­sen Ende, wie vom bis­he­ri­gen Vor­stand vor­ge­schla­gen, fol­gen­des ein­stim­mi­ge Er­geb­nis stand: Vor­sit­zen­de: Mo­ni­ka Beer, Stell­ver­tre­ten­der Vor­sit­zen­der: Dr. Hans-Ge­org Wohn, Schatz­meis­ter: Se­bas­ti­an Braig, Schrift­füh­re­rin: Chris­ti­ne Witt­mann. Als Bei­rä­te im Vor­stand fun­gie­ren Dr. Jür­gen Grö­bel (Rei­se-Or­ga­ni­sa­ti­on), Frie­de­ri­ke Eh­ren­forth (Ver­an­stal­tungs-Or­ga­ni­sa­ti­on), Ha­rald Schnei­der (mu­si­ka­li­sche Be­ra­tung, Sti­pen­dia­ten) und Dun­ja Braun (Pres­se­ar­beit). Die neu­en Rech­nungs­prü­fer sind Oli­ver Hu­ther und Franz-Xa­ver Stan­glmei­er.

Frank Piontek bei sei­nem Vor­trag Foto: Erich Weiß

Auf die not­wen­di­ge Ver­eins­meie­rei folg­te ein lau­ni­ger Vor­trag von Dr. Frank Piontek aus Bay­reuth über Ri­chard Wag­ners be­kann­ter­ma­ßen et­was chao­ti­sches Ver­hält­nis zum Geld, was naht­los über­ging in den Los­ver­kauf für die Tom­bo­la, die so ziem­lich al­len Be­tei­lig­ten et­was bot: Die der­zeit na­tür­lich nur in Gut­sche­in­form vor­han­de­ne Fest­spiel­kar­te als Haupt­ge­winn räum­te un­ser dar­ob ver­blüff­tes Mit­glied Isa­bel­la Sauer­brey ab, alle wei­te­ren Ge­win­ner – im­mer­hin gab es Prei­se für je­des drit­te Los – konn­ten sich freu­en über si­gnier­te Bü­cher, CDs, DVDs und Ka­len­der, über­wie­gend ge­stif­tet und si­gniert von un­se­ren Re­fe­ren­ten der letz­ten Jah­re, dar­un­ter mit Nike Wag­ner und Da­gny Beid­ler auch zwei Wag­ner-Ur­en­ke­lin­nen. Der stol­ze Er­lös  in Höhe von 755 Euro – um­ge­rech­net auf die An­we­sen­den gab je­der 22,87878787878788 Euro für Lose aus – reicht wunsch­ge­mäß da­für aus, dass wir 2019 ei­nen zwei­ten Sti­pen­dia­ten nach Bay­reuth schi­cken kön­nen. Was will man mehr?

Blick in den Saal 1 …
Blick in den Saal 2 …
… und der Blick auf die Tom­bo­la-Ge­win­ne Alle Fo­tos: Erich Weiß

Bild­text zum frisch ge­wähl­ten Vor­stand oben: (ste­hend von links) Se­bas­ti­an Braig, Chris­ti­ne Witt­mann, Dr. Jür­gen Grö­bel, Dun­ja Braun und (sit­zend von links) Dr. Hans-Ge­org Wohn, Mo­ni­ka Beer, Ha­rald Schnei­der und Frie­de­ri­ke Eh­ren­forth Foto: Erich Weiß

Ähnliche Beiträge