Ein ganz besonderes Gesamtkunstwerk

Am 20. April 2024 gab un­se­re Sti­pen­dia­tin Es­ther Schadt an der Rie­ger-Or­gel in der Ba­si­li­ka Vier­zehn­hei­li­gen ein gro­ßes Solokonzert.

Ein au­ßer­ge­wöhn­li­cher Ort für ein Sti­pen­dia­ten­kon­zert des Wag­ner­ver­bands: die Ba­si­li­ka Vierzehnheiligen
Es­ther Schadt und RWV-Vor­sit­zen­de Ul­ri­ke Müller

Trotz des un­wirt­lich wer­den­den Wet­ters mach­ten sich an die 250 Zu­hö­ren­de auf den Weg in die Ba­si­li­ka Vier­zehn­hei­li­gen, denn Es­ther Schadt gab in dem ar­chi­tek­to­nisch ex­zep­tio­nel­len Kir­chen­raum ein eben­so groß­ar­ti­ges Kon­zert zu Ge­hör, um sich beim Ri­chard-Wag­ner-Ver­band Bam­berg für das ihr 2023 ge­währ­te Sti­pen­di­um für Bay­reuth zu bedanken.

Ul­ri­ke Mül­ler, Es­ther Schadt mit Ur­kun­de und Sti­pen­di­en­be­auf­trag­ter Ha­rald Schneider

Ver­bands­mit­glie­der, Fa­mi­lie, Freun­de, Leh­rer und För­de­rer ka­men zu­sam­men und wur­den nach ein­lei­ten­den Wor­ten der Bam­ber­ger Ver­bands­vor­sit­zen­den Ul­ri­ke Mül­ler, ei­ner of­fi­zi­el­len Ur­kun­den­über­ga­be durch den Sti­pen­di­en­be­auf­trag­ten Ha­rald Schnei­der und Dan­kes­wor­ten der Mu­si­ke­rin mit ei­nem her­aus­ra­gen­den Kon­zert beschenkt.

Die Pro­gramm­zu­sam­men­stel­lung mit Or­gel­wer­ken von Bach bis Bo­ëll­mann brach­te so­wohl das au­ßer­or­dent­li­che Ta­lent der mehr­fach aus­ge­zeich­ne­ten, erst fünf­und­zwan­zig­jäh­ri­gen Or­ga­nis­tin als auch die Klang­fül­le und -far­ben, der eben­so al­ten Rie­ger­or­gel vor­züg­lich zur Gel­tung: Sym­pho­ni­sche Brei­te, be­ben­de Tie­fen, schil­lern­de Flä­chen und fi­li­gra­ne, un­end­li­che Me­lo­die er­füll­ten und durch­zo­gen den ge­schwun­ge­nen Kirchenraum!

Sie wird heu­er 25 Jah­re alt und muss gründ­lich über­holt wer­den: die Rieger-Orgel.
Es­ther Schadt spiel­te zu­guns­ten der Or­gel. Die Spen­den­samm­lung er­brach­te 1400 Euro.

Das von Klän­gen um­fan­ge­ne Au­di­to­ri­um folg­te dem kon­zen­trier­ten Spiel mit eben­so gro­ßer Auf­merk­sam­keit. Punk­tu­ell ein­set­zen­des Frös­teln wur­de mit abend­li­chem Son­nen­licht durch die Kir­chen­fens­ter be­schwich­tigt. Am Schluss be­lohn­te gro­ßer Ap­plaus mit Stan­ding Ova­tions die Mu­si­ke­rin, die mit ih­rer Dar­bie­tung eine Spen­den­be­reit­schaft für die War­tung der Or­gel her­vor­rief, die 1400 Euro erbrachte.

Alle Fo­tos: Till­man Kohnert