Nochmal im Barockhimmel

Mein Bei­trag zur Opern­­welt-Jah­­res­u­m­­fra­­ge, die für das Co­ro­­na-Jahr 2020 et­was an­ders aus­ge­fal­len ist als sonst. „Da­mit ein Er­eig­nis Grö­ße habe“, schrieb Fried­rich Nietz­sche über Ri­chard Wag­ner in Bay­reuth, „muss zwei­er­lei zusammenkommen:… 

Das heilige Spiel

Hanyi Du, Phi­lo­so­phie­stu­den­tin, Pia­nis­tin und un­se­re Bay­­­reuth-Sti­­pen­­dia­­tin 2021, hat für uns ihre Ge­dan­ken zu ih­rem Fes­t­­spiel- und Wag­ner­erleb­nis fest­ge­hal­ten. Vor dem Ho­tel „Rhein­gold“ stan­den vie­le fest­lich ge­klei­de­te Da­men mit einer… 

Chor-Casting vor siebzig Jahren

Ger­lin­de Ze­hent­mei­er wirk­te als Sech­zehn­jäh­ri­ge bei den ers­ten Nach­kriegs­fest­spie­len 1951 in Bay­reuth mit. Sie sang und tanz­te auf der „Meistersinger“-Festwiese und wur­de da­durch zum Wag­ner-Fan. Es war ein Auf­ruf in der… 

Der schwebende Richard

Mar­tin Geck hat un­ter dem Ti­tel „… und über al­lem schwebt Ri­chard“ den Brief­wech­sel zwi­schen Min­na Wag­ner und Cä­ci­lie Ave­na­ri­us, Wag­ners Halb­schwes­ter, her­aus­ge­ge­ben. Im­mer noch – die 1976/77 ver­öf­fent­li­chen Tagebücher…