Erneuter Online-Sofortkauf

Die Bay­reu­ther Fest­spie­le 2017 sind noch nicht aus­ver­kauft, denn sie star­ten ei­nen zwei­ten On­line-So­fort­ver­kauf. Hier im Wort­laut die Mit­tei­lung:

Mit­te Fe­bru­ar ging ein Kar­ten­kon­tin­gent für alle Vor­stel­lun­gen der Sai­son 2017 in den On­line-So­fort­kauf. Die Mög­lich­keit, ohne die üb­li­chen War­te­zei­ten an die be­gehr­ten und oft­mals lang­jäh­rig aus­ver­kauf­ten Ti­ckets zu kom­men, sorg­te für ei­nen An­sturm im Netz. Nun gibt es eine zwei­te Chan­ce: Wie an­ge­kün­digt wird am 11. Juni 2017, ab 14 Uhr ein Rest-Kon­tin­gent aus nicht be­zahl­ten und aus trif­ti­gen Grün­den zu­rück­ge­ge­be­nen Kar­ten frei­ge­schal­tet. Für kurz­ent­schlos­se­ne Wag­ner- und Fest­spiel-Be­geis­ter­te gibt es zum letz­ten Mal Kar­ten für die meis­ten der 30 Auf­füh­run­gen der Bay­reu­ther-Fest­spie­le.

Die un­ter an­de­rem per News­let­ter ver­brei­te­te Mit­tei­lung möch­te sug­ge­rie­ren, dass auch jetzt noch Fest­spiel­kar­ten „oft­mals lang­jäh­rig aus­ver­kauft“ sei­en, in­for­miert aber gleich­zei­tig, dass es auf die­sem Weg „zum letz­ten Mal Kar­ten für die meis­ten der 30 Auf­füh­run­gen der Bay­reu­ther Fest­spie­le“ gäbe. Wol­len wir wet­ten, dass das „Rest-Kon­tin­gent aus nicht be­zahl­ten und aus trif­ti­gen Grün­den zu­rück­ge­ge­be­nen Kar­ten“ für den Ring des Ni­be­lun­gen ziem­lich groß ist und trotz des er­war­te­ten und dies­mal hof­fent­lich tech­nisch zu be­wäl­ti­gen­den An­sturms nicht nur am 11. Juni 2017 im Netz steht?


Ähnliche Beiträge