Rainer Fineske ist der neue RWVI-Präsident

Neu­wah­len beim In­ter­na­tio­na­len Dach­ver­band (RWVI): Mit 59 zu 43 Stim­men setz­te sich Rai­ner Fines­ke, der Vor­sit­zen­de vom Ri­chard-Wag­ner-Ver­band Ber­lin-Bran­den­burg, ge­gen sei­nen Münch­ner Kol­le­gen Karl Russ­wurm durch. Fines­ke ist in Bam­berg kein Un­be­kann­ter: Erst An­fang Ok­to­ber hat er sich den hie­si­gen Wag­ner­freun­den durch sei­nen Vor­trag über die Ge­schich­te der Wag­ner­ver­bän­de in Bam­berg vor­ge­stellt.

Im Pa­laz­zo Ven­dra­min nach der De­le­gier­ten­ver­samm­lung von links: Dr. Ste­phan Specht, Ge­schäfts­füh­rer der Ri­chard-Wag­ner-Sti­pen­dien­stif­tung, der neue RWVI-Prä­si­dent Rai­ner Fines­ke aus Ber­lin so­wie sein Amts­vor­gän­ger Horst Eg­gers aus Bay­reuth. Foto: RWVI

Rund 550 Teil­neh­mer aus al­ler Welt ver­sam­mel­ten sich von 28. No­vem­ber bis 2. De­zem­ber 2019 zum In­ter­na­tio­na­len Wag­ner-Kon­gress, der trotz des vor­an­ge­gan­ge­nen schwe­ren   Hoch­was­sers wie ge­plant in Ve­ne­dig statt­fin­den konn­te. Wich­tigs­ter Ta­ges­ord­nungs­punkt bei der De­le­gier­ten­ver­samm­lung wa­ren die an­ste­hen­den Neu­wah­len. Der vor fünf Jah­ren in Des­sau ge­wähl­te Prä­si­dent Horst Eg­gers aus Bay­reuth stand für das Amt nicht mehr zur Ver­fü­gung, auch ei­ni­ge wei­te­re Prä­si­di­ums­mit­glie­der kan­di­dier­ten nicht mehr.

Für das Prä­si­den­ten­amt stell­ten sich mit Rai­ner Fines­ke und Karl Russ­wurm zwei deut­sche Ver­bands­vor­sit­zen­de zur Wahl, die bei­de schon län­ger auch im RWVI-Prä­si­di­um ak­tiv wa­ren. Fines­ke setz­te sich mit 60 zu 43 Stim­men durch und brach­te als neue Schrift­füh­re­rin aus Ber­lin Ur­su­la Tay­lor mit; als Schatz­meis­ter wie­der­ge­wählt wur­de Ge­org Ries­ner aus Bay­reuth. Die vier Vi­ze­prä­si­den­ten sind Ni­co­laus Rich­ter (Bay­reuth), Prof. Ales­san­dra Alt­hoff-Pu­glie­se (Venedig/​Italien), Prof. Dr. Hans-Mi­cha­el Schnei­der (Karls­ru­he) und An­drea Buchanan (London/​Großbritannien), die wei­te­ren Prä­si­di­ums­mit­glie­der sind Gis­bert Lehm­haus (Düs­sel­dorf), Dr. Mat­thi­as La­chen­mann (Bonn), Ara­bel­la Hell­mann (Schondorf/​Ammersee), Dr. Clau­dio Or­tiz (Köln), Sel­ma Gud­munds­dot­tir (Reykjavík/​Island), Te­re­sa Co­chi­to (Lissabon/​Portugal), Clau­dia Bi­lot­ti (Rom/​Italien) und Heinz Wey­rin­ger (Graz/​Österreich). Da­mit ge­hö­ren dem RWVI-Prä­si­di­um erst­mals fast eben­so vie­le Frau­en wie Män­ner an. Ak­tu­ell zählt der RWVI welt­weit 128 Mit­glieds­ver­bän­de, da­von al­lein 45 in Deutsch­land.

Ähnliche Beiträge