ABGESAGT: Kein Festspielsommer in Bayreuth

Wie die Bay­reu­ther Fest­spie­le mit­tei­len, wird es 2020 kei­ne Fest­spie­le ge­ben. In der ak­tu­el­len Ver­öf­fent­li­chung auf der Home­page heißt es: „An­ge­sichts der be­reits jetzt ein­ge­tre­te­nen Wir­kun­gen der Co­ro­na-Kri­se auf den Be­trieb der Bay­reu­ther Fest­spie­le GmbH be­dau­ern Ge­schäfts­füh­rer und die Ge­sell­schaf­ter der Bay­reu­ther Fest­spie­le GmbH dass die Bay­reu­ther Fest­spie­le 2020 im kom­men­den Som­mer aus­ge­setzt wer­den müs­sen. Da­durch müs­sen die nach­fol­gen­den Fest­spiel­jahr­gän­ge um­dis­po­niert wer­den.“ In der Sai­son 2021 wer­den ne­ben der vor­ge­se­he­nen Neu­pro­duk­ti­on „Der Flie­gen­de Hol­län­der“ die Wie­der­auf­nah­men von „Tann­häu­ser“, den „Meis­ter­sin­gern“, „Lo­hen­grin“ so­wie drei kon­zer­tan­te „Walküre“-Aufführungen ste­hen. Die ge­plan­te „Ring“-Neuinszenierung von Va­len­tin Schwarz un­ter Pie­ta­ri In­ki­nen soll dann erst 2022 Pre­mie­re fei­ern. Grund­sätz­lich sol­len die be­reits be­tä­tig­ten Kar­ten­käu­fe gül­tig blei­ben. Zur wei­te­ren Ab­klä­rung wer­den Kar­ten­käu­fer di­rekt vom Kar­ten­bü­ro kon­tak­tiert.

Bernd Si­bler, der baye­ri­sche Staats­mi­nis­ter für Wis­sen­schaft und Kunst, be­tont: „Als be­geis­ter­ter An­hän­ger der Bay­reu­ther Fest­spie­le und der aus­drucks­star­ken Mu­sik Ri­chard Wag­ners be­daue­re ich es sehr, dass wir die­ses Jahr nicht in den Ge­nuss der Auf­füh­run­gen auf dem Grü­nen Hü­gel kom­men. Für das kul­tu­rel­le Le­ben ist der Aus­fall ein her­ber Ver­lust.  Die lan­ge Fest­spiel­tra­di­ti­on hat im baye­ri­schen Kul­tur­staat ei­nen ho­hen Stel­len­wert.“

Ers­te Links zu ak­tu­el­len Zei­tungs­be­rich­ten von Ma­nu­el Brug in der Welt und Jan Brach­mann in der FAZ und ei­nem In­ter­view mit Ka­tha­ri­na Wag­ner im Deutsch­land­funk Kul­tur.

Die Farb­stift­zeich­nung „Der ver­hüll­te Gral“ hat un­ser Mit­glied Karl­heinz Beer 1998 als Ti­tel­bild für Gon­droms Fest­spiel­ma­ga­zin an­ge­fer­tigt. Bild­quel­le: Karl­heinz Beer/​VG Bild-Kunst 2020