Bamberger Bühnenbildner im Dauereinsatz

Un­ser Mit­glied, der Ma­ler, Büh­nen- und Kos­tüm­bild­ner Karl­heinz Beer wird in der Sai­son 2015/16 erst­mals Opern von Ri­chard Wag­ner und Giu­sep­pe Ver­di aus­stat­ten. Für das Lan­des­thea­ter Nie­der­bay­ern schafft er Büh­nen­bil­der für Wag­ners Tris­tan und Isol­de in der In­sze­nie­rung von In­ten­dant Ste­fan Tilch (Pre­mie­re im Thea­ter­zelt in Lands­hut am 8. April 2016, in der Drei­län­der­hal­le Pas­sau am 14. April und in Strau­bing am 26. April) so­wie für Ver­dis Aida (Pre­mie­re in Pas­sau am 14. Mai 2016, in Lands­hut am 3. Juni und in Strau­bing am 7. Juni). Beer ist in die­ser Sai­son au­ßer­dem für zwei Pro­duk­tio­nen des Lan­des­thea­ters Co­burg künst­le­risch tä­tig. Für die sze­ni­sche Auf­füh­rung von Franz Schu­berts Win­ter­rei­se (in der Or­ches­ter­fas­sung von Hans Zen­der) er­ar­bei­tet er Büh­nen­bild und Kos­tü­me (Mu­si­ka­li­sche Lei­tung: Ro­land Klut­tig, In­sze­nie­rung: Bodo Bus­se); Pre­mie­re im Gro­ßen Haus des Lan­des­thea­ters ist am 16. Ja­nu­ar 2016, wei­te­re Vor­stel­lun­gen nur noch am 24. Ja­nu­ar und 20. Fe­bru­ar 2016. Au­ßer­dem zeich­net Beer ver­ant­wort­lich für die Aus­stat­tung der Schau­spiel-Pro­duk­ti­on Die Grön­holm-Me­tho­de von Jor­di Gal­cer­an in der In­sze­nie­rung von Ali­ce As­per. Pre­mie­re ist am 28. Mai 2016, wei­te­re Auf­füh­run­gen am 3., 5., 10. und 23. Juni.

Ähnliche Beiträge