Festspiele in Kino, TV und Radio

Die Pre­mie­ren­vor­stel­lung von „Tann­häu­ser“ wird am 25. Juli um zwei Stun­den zeit­ver­setzt nicht nur  in über hun­dert Ki­nos im In- und Aus­land ge­zeigt. Son­dern man kann sie zeit­gleich und kos­ten­los um 16 Uhr on­line beim BR und wei­te­ren ARD-Sen­dern im Vi­deo-Live­stream er­le­ben. Ab 23.15 Uhr gibt es au­ßer­dem auf Ser­vus TV den Salz­bur­ger Fest­spiel­talk mit Ioan Ho­len­der und den Fest­spiel­in­ten­dan­ten Ka­tha­ri­na Wag­ner (Bay­reuth) und Mar­kus Hin­ter­häu­ser (Salz­burg). Eine Auf­zeich­nung der „Tannhäuser“-Premiere zeigt 3sat dann am 27. Juli zur Prime­time ab 20.15 Uhr.

Die tra­di­tio­nel­len Rund­funk­über­tra­gun­gen auf BR-Klas­sik star­ten am 25. Juli um 15.05 Uhr mit ei­ner Auf­takt-Sen­dung, ab 15.57 Uhr er­folgt die Live-Über­tra­gung von „Tann­häu­ser“, mit vie­len In­ter­views und Fea­tures in den zwei Pau­sen und im An­schluss dar­an die Kri­ti­ker­run­de mit Bet­ti­na Volks­dorf, Wolf­ram Go­ertz und Bern­hard Neu­hoff
(Mo­de­ra­ti­on: An­ni­ka Täu­schel). Die wei­te­ren Hör­funk­ter­mi­ne der Wie­der­auf­nah­me-Pre­mie­ren auf BR-Klas­sik sind am 26. Juli live ab 15.57 Uhr „Lo­hen­grin“, am 1. Au­gust live um 15.57 Uhr „Tris­tan und Isol­de“, am 10. Au­gust um 18.05 Uhr „Die Meis­ter­sin­ger von Nürn­berg“ so­wie am 20. Au­gust um 18.05 Uhr „Par­si­fal“.

 

Ähnliche Beiträge