Stipendiat 2010: Pablo Karaman

Der ita­lie­nisch-ar­gen­ti­ni­sche Te­nor Pa­blo Ka­ra­man stu­dier­te Kom­po­si­ti­on und Or­ches­ter­lei­tung an der Uni­ver­si­tät von Cór­do­ba, Ar­gen­ti­ni­en. Nach ei­ner Kar­rie­re als Mu­si­ker nimmt er ein Ge­sangs­stu­di­um bei der So­pra­nis­tin Ale­jan­dra Tor­to­sa, bei Hugo Sor­ren­ti und Ana Ma­ria Mar­co auf und kommt nach Eu­ro­pa als Gast­stu­dent an die Staats­oper Un­ter den Lin­den in Ber­lin. Hier ar­bei­tet er mit Ma­es­tro Bo­ris Ani­fan­ta­kis und be­sucht die Meis­ter­klas­sen der So­pra­nis­tin Monts­er­rat Ca­bal­lé.  2010 nimmt Pa­blo Ka­ra­man an der Som­mer Oper Bam­berg teil und singt die Rol­le des Al­fre­do in Puc­ci­nis „La Bo­he­me“. Auf­grund sei­ner groß­ar­ti­gen Leis­tung er­hält er das Sti­pen­di­um des Ri­chard-Wag­ner-Ver­bands Bam­berg für die Bay­reu­ther Fest­spie­le.

Ähnliche Beiträge