Stipendiat 2018: Justus Böhm

Jus­tus Böhm ist am 22. Ja­nu­ar 1993 in Nürn­berg ge­bo­ren und in Bam­berg und in den Haß­ber­gen auf­ge­wach­sen. Im Al­ter von fünf Jah­ren be­kam er sei­nen ers­ten Kla­vier­un­ter­richt, mit zwölf folg­te der E-Bass und ab 2007 un­ter dem Bam­ber­ger Sym­pho­ni­ker Chris­ti­an Hell­wich der Kon­tra­bass. Wäh­rend sei­ner Schul­zeit am Fried­rich-Rück­ert-Gym­na­si­ums Ebern wur­de er Mit­glied des Bam­ber­ger Ju­gend­or­ches­ters, im Ju­gend­sym­pho­nie­or­ches­ter Ober­fran­ken und im Bam­ber­ger Kam­mer­chor, ge­wann den 1. Preis bei ei­nem schul­in­ter­nen In­stru­men­tal­wett­be­werb und wur­de in die stu­di­en­vor­be­rei­ten­de Aus­bil­dung an der Bam­ber­ger Mu­sik­schu­le auf­ge­nom­men. Nach dem Ab­itur 2011 leis­te­te er den Bun­des­frei­wil­li­gen­dienst bei der Ar­bei­ter­wohl­fahrt in Ebern und ging mit dem Baye­ri­schen Lan­des­ju­gend­or­ches­ter auf Kon­zert­tour­nee. Im Ok­to­ber 2012 be­gann er sein Kon­tra­bass-Stu­di­um am Mo­zar­te­um in Salz­burg bei Prof. Chris­ti­ne Hoock und wur­de im sel­ben Jahr in das San­dor-Veigh Kam­mer­or­ches­ter auf­ge­nom­men, mit dem er eine Tour­nee durch Ita­li­en be­stritt. 2013 folg­te mit dem Mo­zart-Opern In­sti­tut eine Kon­zert­rei­se in die chi­ne­si­sche Son­der­ver­wal­tungs­zo­ne Ma­cao, 2014 kon­zer­tier­te er als Grün­dungs­mit­glied der Mo­zar­te­um Klez­mer Band in Bu­da­pest und Salz­burg. 2015 ging er mit der Jun­gen Deut­schen Phil­har­mo­nie auf Kon­zert­rei­se und trat bei ei­nem Kon­zert des Kam­mer­mu­sik­fes­ti­vals in Lo­cken­haus un­ter Ni­co­las Alt­sta­edt auf. Im sel­ben Jahr stieg er als Bas­sist bei der Bam­ber­ger Band Mon­kee Shuf­f­le ein, im Jahr dar­auf grün­de­te er die Bands Ra­dio Jazz Head und Kind of Oran­ge und wur­de Bas­sist im Blue Train Or­ches­tra. 2016 be­gann sein par­al­le­les Jazz­bass-Stu­di­um an der Hoch­schu­le für Mu­sik in Würz­burg bei Prof. Rudi En­gel, das er vor­aus­sicht­lich bis 2020 fort­set­zen wird. Er be­such­te Meis­ter­kur­se bei nam­haf­ten Kon­tra­bas­sis­ten wie Tho­mas Jauch (Baye­ri­sches Staats­or­ches­ter), Edic­son Ruiz (Ber­li­ner Phil­har­mo­ni­ker), Dan Styf­fe (Oslo Phil­har­mo­nic Or­ches­tra), Jeff Bra­de­tich (Pro­fes­sor am Col­le­ge of Mu­sic der Uni­ver­si­ty of North Te­xas) und Rick Sto­ti­jn (Swe­dish Ra­dio Sym­pho­ny Or­ches­tra). In die­sem Jahr ist er Aka­de­mist der In­ter­na­tio­na­len Bach-Aka­de­mie Stutt­gart und Sti­pen­di­at des Au­ro­ra Fes­ti­vals in Stock­holm. Im Ok­to­ber 2017 wird er am Mo­zar­te­um sei­ne Ab­schluss­prü­fung be­strei­ten, am 9. No­vem­ber 2017 folgt in Bam­berg im Spie­gel­saal der Har­mo­nie sein Sti­pen­dia­ten­kon­zert. Foto: Chris­to­pher Pfromm

Un­ser Sti­pen­di­at 2018 Jus­tus Böhm wird be­son­ders un­ter­stützt durch

Beiträge zu Justus Böhm

Ähnliche Beiträge