Die Chefin kommt zurück!

Pres­se­spre­cher Hu­ber­tus Herr­mann be­stä­tigt die Rück­kehr von Fest­spiel­lei­te­rin Ka­tha­ri­na Wag­ner an ih­ren Ar­beits­platz.

Ka­tha­ri­na Wag­ner am 24. Juli 2019 beim Fest­akt zum 100. Ge­burts­tag ih­res Va­ters Wolf­gang Wag­ner im Fest­spiel­haus Foto: En­ri­co Nawrath

Die Top-Nach­richt kam zu­nächst aus Groß­bri­tan­ni­en: Am 10. Sep­tem­ber ver­mel­de­te Nor­man Leb­recht ex­klu­siv auf sei­ner Mu­sik­platt­form Slip­ped­Disc un­ter dem Ti­tel „Ka­tha­ri­na Wag­ner is back at work“, dass die Fest­spiel­lei­te­rin noch im Lau­fe des Mo­nats an ih­ren Ar­beits­platz zu­rück­keh­ren wer­de: „We have re­cei­ved of­fi­cial con­fir­ma­ti­on from Bay­reuth that its di­rec­tor Ka­tha­ri­na Wag­ner will ‚re­turn to her work­place‘ du­ring the cour­se of this mon­th. That, says our source, ‚makes us all very hap­py‘.“

Im Nord­baye­ri­schen Ku­rier Bay­reuth las sich das tags zu­vor on­line und am sel­ben Tag in der Druck­aus­ga­be üb­ri­gens noch ganz an­ders. Dort äu­ßer­te sich Ge­org Frei­herr von Wal­den­fels, der neue Fest­spiel-Ver­wal­tungs­rats­vor­sit­zen­de, un­ter an­de­rem über das Pro­gramm der kom­men­den Sai­son und be­ant­wor­te­te die Fra­ge nach der bal­di­gen Rück­kehr Ka­tha­ri­na Wag­ners of­fen­bar nicht so zu­ver­sicht­lich: „Die­se Fra­ge“, so Ro­man Kocholl in sei­nem Ar­ti­kel, „wür­de alle Be­tei­lig­ten sehr be­schäf­ti­gen. Mit viel En­er­gie und ärzt­li­cher Hil­fe sei sie auf ei­nem gu­ten Weg. Letzt­end­lich sei dies eine Fra­ge der Ärz­te. Wich­tig sei, dass sie ge­sund wie­der kommt und nicht zu früh. Ob dies in die­sem Herbst der Fall sein wird, ließ von Wal­den­fels of­fen.“

Zu­min­dest in der Über­schrift ist auch die Slip­ped­Disk-Mel­dung nicht ganz auf dem ak­tu­el­len Stand. Of­fi­zi­ell wird Ka­tha­ri­na Wag­ner si­cher erst am 21. Sep­tem­ber zu­rück sein, denn tra­di­tio­nell be­fin­den sich die Fest­spie­le von 1. bis 20. Sep­tem­ber in Be­triebs­ur­laub. Des­halb hat es auch ein biss­chen ge­dau­ert, bis Pres­se­spre­cher Hu­ber­tus Herr­mann mir auf An­fra­ge be­stä­tigt hat, dass die Mel­dung von der Rück­kehr, so wie sie zu­erst von Nor­man Leb­recht ver­öf­fent­licht wur­de, stimmt. Von Herr­mann stammt auch der Satz, dass die­se ihre Rück­kehr bei den Fest­spie­len „alle sehr glück­lich ma­che“. Auch wir freu­en uns, dass die Fest­spiel­lei­te­rin von ih­rer lan­gen schwe­ren Er­kran­kung end­lich ge­ne­sen ist und wün­schen ihr zum Neu­start al­les Gute.

Up­date vom 16., 17. und 21. Sep­tem­ber: https://​rwv​-bam​berg​.de/​2​0​2​0​/​0​4​/​k​o​s​t​e​n​l​o​s​e​-​o​p​e​r​n​s​t​r​e​a​ms/
Ma­nu­el Brug hat Ka­tha­ri­na Wag­ner und Heinz-Die­ter Sen­se für „Die Welt“ (mit Be­zahl­schran­ke) aus­führ­lich in­ter­viewt, der Nord­baye­ri­sche Ku­rier lie­fert die längs­te Kurz­fas­sung da­von.

Ein Kommentar zu „Die Chefin kommt zurück!“

Kommentare sind geschlossen.